Titan wird World of Warcraft in den Schatten stellen. Das sagt der COO von Blizzard, Paul Sams. Hinzu kommt das World of Warcraft schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Natürlich wird auch die Technik von WoW immer wieder verbessert. Doch oft ist es so, dass gewisse Techniken nachträglich nicht mehr im Spiel eingefügt werden können, oder nur mit sehr hohem Aufwand. Die Frage ist, ob sich das dann auch lohnt.

Titan ist ein neues Spiel, bei dem eine neue Engine zum Einsatz kommt, ohne die Fehler aus den Engines der alten Spiele. Oder anders ausgedrückt. Erkenntnisse aus alten Spielen werden Titan zu gute kommen. Wir haben außerdem das Gefühl das Blizzard nicht nur bei WoW, sondern auch bei Starcraft 2 oder gar Diablo 3 Techniken testet bzw. einsetzt, die wir dann auch bei Titan noch zu sehen bekommen.

Die Idee von Second Life ist einfach gigantisch, allerdings ist sie der Zeit voraus gewesen. Während der Hype Phase war Second Life in aller Munde und nichts war in dieser Online-Welt unmöglich. Second Live hat das geschafft, was die großen Social Networks heutzutage machen - den Leuten das Gefühl zu vermitteln "Wer nicht dabei ist, existiert nicht". Selbst Unternehmen wie die Post oder BMW hatten ihre virtuellen Niederlassungen in Second Life integriert. Diese Welt wird nämlich von den Registrierten Usern errichtet. Eigene Avatare, Gebäude, Fahrzeuge, Fantasiegestalten und vieles mehr werden selbst errichtet oder im Auftrag erstellt. Second Life hat sogar eine eigene Währung die schon einige schlaue Füchse zu echten Millionären gemacht hat. Unter anderem wurden Grundstücke billig gekauft und wieder teuer verkauft. Dann gab es zahlreiche Künstler die auch mit kleinen Beträgen für Avatare, Frisuren oder sonstiges gutes Geld gemacht haben.

Blizzard hat eines den anderen Entwicklerstudios voraus. Spiele von Blizzard geben der Fangemeinte ungemein viele Freiheiten zur Selbstgestaltung. In WoW ist es eben mal eine ganze Programmiersprache mit der sich alle möglichen Mods erstellen lassen. Bei den Strategiespielen sind es Editoren mit denen komplett eigene Karten erstellt werden können. Was ist nun der nächste Schritt? Dass es möglich ist, eine komplette Welt von Fans erstellen zu lassen, haben wir bei Second Life gesehen. Dass Blizzard fähig ist, einen Editor zur eigenen Online-Welt zu machen, ist auch klar. Die Frage ist nur wie setzt Blizzard das um und vor allem wie kommen wir darauf das Blizzard sowas machen könnte? Ganz einfach, weil sie es können.

Wenn man sich auf den Testrealms einloggt, wird man immer wieder eine Grafik sehen, die anzeigt das Spieldaten herunter geladen werden. Diese werden sogar nach Wichtigkeit kategorisiert. So werden Landschaften als erstes geladen, Details und andere Dinge die zum weiterspielen nicht grundvoraussetzend sind, werden ganz zum Schluss geladen. Bei World of Warcraft macht diese Technik momentan noch keinen Sinn. Dort existieren teilweise große Patches, die sich jeder Spieler herunterlädt, um das komplette Spiel auf dem Rechner zu haben. Es muss nur einmal eine große Datei herunter geladen werden. Wenn das alles über den Game-Client beim Spielen geladen wird, leidet die Verbindung darunter, was man auch bei den Testrealms merkt. Doch warum sollte Blizzard so etwas machen? Die Welt wird dadurch dynamischer und kann jederzeit von Blizzard aktualisiert werden.

Patches wären nicht mehr nötig und der wichtigste Punkt ist, dass Spieler die Welt selbst in Echtzeit verändern könnten, so dass andere Spieler das auch sofort sehen ohne irgendwelche Mods oder Patches laden müssten. Vielleicht wird dies irgendwann bei WoW Realität. Vielleicht testet Blizzard aber auch nur einige Features, die bei Titan zum Einsatz kommen. Passend zu diesem Thema ist auch die seit Jahren bestehende Diskussion über Housing in WoW. Eigene Häuser in WoW wurden von der To2Liste gestrichen, weil die Entwickler nicht zufrieden waren mit den Möglichkeiten die sie haben. Liegt es daran das sie bereits wissen was mit Titan möglich ist?


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!